Nimm jetzt für 0€ am Website Videotraining teil:

Die richtige Domain für deine Website

Wenn du frisch mit deinem Business und deiner Website durchstartest, gibt es unfassbar viele Entscheidungen zu treffen. 

Eine davon: Die Wahl deiner Domain. 

Deine Domain ist die www-Adresse, unter der deine zukünftige Website erreichbar sein wird.

Damit du die passende Entscheidung für dich und dein Business treffen kannst, – und zwar ohne dich wochenlang daran festzubeißen – möchte ich dir heute die meiner Meinung nach beste Option zur Wahl deines Domainnamens vorstellen. Auch zwei Alternativen habe ich dir mitgebracht.

Wollen wir direkt loslegen? 😊

Option 1 – Du als Personenmarke

Möchtest du eine Personenmarke aufbauen, bei der du ganz im Fokus stehst?

Dann ist es naheliegend, dein Business unter deinem eigenen Namen aufzubauen und auch den Domainnamen entsprechend zu wählen.

So habe ich es gemacht! Meine Domain lautet, wie du sicher weißt, www.annikagievers.de

✅ Der Vorteil, wenn du deinen eigenen Namen als Domain registrierst ist, dass es ganz egal ist, in welche Richtung sich dein Business in Zukunft thematisch verändert. Deine Domain wird immer passen!

✅ Außerdem spielt dir diese Domainvariante oftmals einen kleinen Vertrauensbonus ein. Denn: Menschen lieben Persönlichkeit. Und was könnte persönlicher sein als dein eigener Name?

❌ Natürlich gibt es auch einen kleinen Nachteil: Und zwar, dass anhand deines Domainnamens nicht sofort ersichtlich wird, was du anbietest. Dieser Nachteil ist meiner Meinung nach allerdings nicht wirklich wichtig. Denn sobald deine Website aufgerufen wird, übernehmen deine Website Inhalte die Kommunikation deiner Angebote.

Du merkst: Ich bin ein großer Fan davon, den eigenen Namen als Domain zu registrieren, da diese Variante dir wahnsinnig viel Flexibilität bietet. 

Besonders, wenn du als Einzelunternehmerin unterwegs bist, ist diese Variante aus meiner Sicht kaum zu schlagen. Was soll ich sagen? Ich liebe Personenmarken. Und ich liebe Flexibilität! 😛

Solltest du dich allerdings absolut unwohl mit der Vorstellung fühlen, deinen eigenen Namen als Domain zu registrieren, ist das auch kein Problem.  

Schauen wir uns doch einfach mal die anderen Optionen an:

2 – Dein Angebot im Fokus

Statt dir selbst möchtest du lieber deine Angebote in den Mittelpunkt rücken? Dann eignen sich Wortkombinationen! Hier kombinierst du bestehende Worte und kreierst so einen eigenständigen Markennamen.

Ein paar Beispiele: 
www. candywall .de -> Akzent Wandfarben
www. bewusst-weiblich .de -> Coach für feinfühlige Frauen
www. pawsitive-life .de -> Online Hundeschule

✅ Der Vorteil liegt hierbei darin, dass (je nach Wortwahl mehr oder weniger) ersichtlich wird, um welche Themen und Angebote es sich bei der entsprechenden Website handelt. 

❌ Der Nachteil liegt darin, dass du dich mit (je nach Wortwahl) mehr oder weniger auf ein bestimmtes Themengebiet festlegst. Wenn du in Zukunft etwas völlig anderes machen möchtest, benötigst du eine neue Domain.

3 – Fantasiename

Im Bereich Fantasienamen kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. 

Bekannte Fantasie-Markennamen sind Zalando, Amazon und Google.

❌ Bei Fantasienamen solltest du berücksichtigen, dass es ein wenig mehr Marketing-Geschick bedarf, um deinen Markennamen mit deiner Dienstleistung bzw. Produkten in Verbindung zu bringen. 

✅  Fantasienamen eignen sich besonders für Tätigkeiten im internationalen Bereich. Hier umgehst du die Gefahr, dass die Sprache deines Markennamens falsch oder überhaupt nicht verstanden wird. Stattdessen hast du die Chance, deine Marke mit deinen gewünschten Werten zu „befüllen“.

Bei der Wahl des Fantasienamens solltest du unbedingt prüfen, ob er nicht vielleicht doch auf irgendeiner Sprache etwas bedeutet – in diesem Fall könnte es sonst nämlich schnell peinlich werden. 🤭

Ich hoffe, diese kleine Übersicht hilft dir weiter!

Um das alles noch einmal herunterzubrechen:

Halte dich nicht allzu lang an deinem Domainnamen auf. Wenn dein eigener Name noch frei ist, greif zu. Denn das ist aus meiner Sicht die flexibelste Variante.

Also: Domain registrieren und loslegen!

*Affiliate-Link

Mein Angebot für dich

Markenstil in einem Tag

Mein Mini Kurs „Markenstil in einem Tag“ ist der einfachste und budgetfreundlichste Weg, einen Markenstil und ein Logo für dein Business zu erstellen.

SICHERE DIR MEIN
Website Videotraining!

Wie du dir mithilfe der 4 Website Geheimzutaten eine unwiderstehliche Website für dein Business erstellst – und zwar selbst als absolute Anfängerin.

Weitere Artikel

Trage dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte den Link zum Website Videotraining.

Der Newsletter-/E-Mail-Versand erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung über den Anbieter ActiveCampaign. Du erhältst Tipps, Tricks und Freebies rund um die Themen Webdesign & Online Marketing.